Matthias Privler wurde am 26.4.1973 in Starnberg geboren,

besuchte das Gymnasium Starnberg und erwarb 1992 die allgemeine Hochschulreife.

Nach dem Zivildienst studierte er von 1993-1997 kath. Kirchenmusik und Musikpädagogik am
Richard- Strauss-Konservatorium, München; dort erhielt er Unterricht bei Hans Stockmeier (HF Orgel), Hans-Rudolf Zöbeley und Ulrich Weder (Orchesterleitung), Gerhard Jenemann (HF Chorleitung), Olaf Dreßler (ZF Klavier), Frater Gregor Baumhof (HF Gregorianik) und Stimmbildung/Gesang bei Andrej Kucharsky und Nikolaus Hillebrand.

Vor und während des Studiums (1987-97) sammelte er bereits einige Erfahrung als nebenberuflicher Organist, Chorleiter sowie als Chorsänger in Starnberg (Söcking). In dieser Zeit leitete er auch ber 5 Jahre den Projektchor „Mixdur“ mit sowohl weltlichen als auch geistlichem Repertoire.

Nach dem „Kirchenmusik-B-Examen“ und dem Abschluß als „staatlich geprüften Musiklehrer“ war er von November 1997 bis März 2008 hauptamtlicher Kirchenmusiker in der Pfarrei Allerheiligen, München, in der er die Leitung der diversen Chöre und die Organistendienste übernahm.
Die Konzertreihe M.U.S.I.K.A. (Musik und Spiritualität in der Kirche Allerheiligen) von 2002-2004 und die Orgelrenovierung der dortigen Späthorgel (III, 35, 1960/2002 f. 100.000€) wurden von ihm initiiert und organisiert.

Außerdem folgte ein Aufbaustudium im HF Orgel in Mnchen und der Hochschule für Musik Stuttgart bei Martha Schuster, welches mit dem Konzertexamen 2001 erfolgreich beendet wurde.

Seit Mai 2002 verfolgt er ein privates klassisches Gesangsstudium (Baß) bei Bernhard Adler in München,
ab 2008 bei Richard Lombardi, Evelyn Löhr und Elke Slawitschek

Er ist seit März 2008 freiberuflich als konzertierender Sänger, Obertonsänger, Chorleiter, Organist, sowie als Stimmbildner und Referent/Kursleiter (Obertongesang, Gregorianik, (Musik)Kinesiologie* s.u.) tätig und unterrichtet Stimme, Orgel und Klavier..

Gründung und Leitung des „Obertonchor München“ (2007) - www.obertonchor-muenchen.de .

Er wirkt/e bei verschiedenen Chören und Vokalensembles -auch mit Soloaufgaben- in zahlreichen Konzerten und Gottesdiensten (Requien, Passionen, Oratorien, Messen, a-capella…) und freien Musiktheaterproduktionen
im In- und Ausland mit:
z.B. „Chorakademie der Tiroler Festspiele (Erl A/I), Philharmonischer Chor München,
„Europäische Vokalsolisten“ (Aachen, D), Ensemble Cantissimo (Konstanz), Projektchor CHRISMOS (zeitgenössische Werke mit UA (Robert Moran, D. Kirsch, W. Hader) mit Rundfunk- und CD-Aufnahmen), „European Overtone Choir“(CZ), Deutscher Obertonchor (W. Saus, Aachen), „Münchner Scholaren“ (Gregorianischer Choral) mit CD-Aufnahmen), Ensemble Agrigento; “In den Bergen” usw.

Seit Herbst 2010 singt er den Baß bei "Sixtonics" (www.the-sixtonics.de), die sich vorwiegend dem Repertoire der Comedian Harmonists widmen.

Er ist Enseble- und Gründungsmitglied im A-Cappella-Quartett "Wir4" (www.wir4acappella.de), dessen Motto lautet:
"A-cappella mit Hang zu Obertönen"